Target Unis für das Wirtschafts-Studium

KARRIERE | Lesezeit: 5 Minuten

Du planst, ein Wirtschafts-Studium wie BWL, International Management oder Wirtschaftswissenschaften zu beginnen und stehst jetzt vor der schwierigen Aufgabe, dich für eine passende Hochschule zu entscheiden? Dann bist du hier genau richtig! In dem folgenden Artikel werden wir dir die verschiedenen Target-Universitäten aus der DACH-Region vorstellen und erklären, warum du dich für eine von ihnen entscheiden solltest.

Inhaltsverzeichnis

Warum an einer Target-Uni studieren?

Uni

Studium ist nicht gleich Studium – um zu den Top-Playern im Investment Banking, Consulting, Private Equity oder Asset Management zu kommen, ist es notwendig, dass du dich in möglichst vielen Bereichen positiv von den über 250.000 anderen Wirtschafts-Studierenden abhebst. Dazu gehört auch eine Universität, welche eine ausgezeichnete Stellung in der Wirtschaft besitzt.

So qualifizierst du dich für bessere Praktika, Werkstudentenstellen, Berufe und Master-Studiengänge. Durch den hervorragenden Ruf der Target Unis strömen jedes Jahr die ambitioniertesten Abiturienten an diese Hochschulen, wodurch du dort ein Netzwerk an ähnlich motivierten Kommilitonen gewinnen wirst.

Auch Kontakte zu Unternehmen sind an den Target-Unis durch Career Services und Initiativen oft deutlich besser ausgeprägt als an den anderen Hochschulen. Wer hohe berufliche Ziele hat, sollte daher bereits für seinen Bachelor an eine Target-Uni gehen – welche Hochschulen dazugehören, erfährst du jetzt.

WHU - Otto Beisheim School of Management

pexels-pixabay-159213

Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist derzeit eine der besten Hochschulen für wirtschaftliche Studiengänge in Deutschland. Besonders bekannt ist die WHU in den letzten Jahren für die steigende Anzahl an Startups, welche dort gegründet wurden. Zu den Gründer-Alumni gehören unter anderem Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer oder die Zalando-Gründer Robert Gentz und David Schneider. Doch auch für den Einstieg in Strategieberatung, Investment Banking oder Private Equity bietet die WHU eine hervorragende Ausgangssituation.

Bei der WHU absolvierst du den Bachelor of Science in Internationaler BWL/Management. Hier wählst du entweder den bilingualen oder vollständig englischsprachigen Track. Um dich bei der WHU zu bewerben, musst du deinen Abiturschnitt hochladen, einen Nachweis deiner Englischkenntnisse und mindestens eine sechswöchige Praxiserfahrung in Vollzeit anhängen. Danach kannst du deine Eignung in einem Assessment-Center unter Beweis stellen. Die Studiengebühren betragen 7.200€ pro Semester (Stand: Juni 2021). Mit Stipendien, Freiplätzen und Teilerlass kann der Eigenanteil an den Beiträgen stark gesenkt oder über einen umgekehrten Generationenvertrag finanziert werden.

HSG - Universität St.Gallen

Uni

In der Schweiz ist die Universität St.Gallen (HSG) die beste Universität, um sich für eine Karriere in der Wirtschaft vorzubereiten. Mit prestigeträchtigen Partnerhochschulen, exzellenter Forschung und einer hohen Anzahl an Alumni in C-Level-Positionen wird dir die HSG zu einem späteren Zeitpunkt in deiner Karriere viele Vorteile verschaffen. Der Bachelor of Arts beginnt mit einem einjährigen Assessment Jahr – danach kannst du dich für den Major BWL entscheiden.

Die Aufnahme wird nicht anhand des NCs bestimmt, sondern einer Aufnahmeprüfung, an der jeder gegen eine Gebühr teilnehmen kann. Achtung: Unterschätze diese Prüfung nicht, sondern bereite dich darauf intensiv vor. Bewerber/-innen aus der Schweiz bezahlen pro Semester 1.160 Euro. Wenn du ein/-e deutsche/-r Staatsbürger/-in bist, werden deine Semestergebühren 2.958 Euro betragen (Stand: Juni 2021). Diese Beträge können durch universitätseigene Stipendien oder andere Unterstützungen variieren.

Universität Mannheim

Uni6

Von den staatlichen Universitäten in Deutschland ist die Universität Mannheim seit Langem die führende Adresse für das BWL-Studium. Der Bachelor-Studiengang belegt in den nationalen wie internationalen Hochschulrankings regelmäßig Spitzenplätze.

Die Aufnahme von Neuzugängen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Jeder kann sich für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre bewerben, unabhängig von dem jeweiligen Numerus Clausus. Englischkenntnisse müssen allerdings mit einem Zertifikat oder Testergebnissen nachgewiesen werden. Leistungssport, freiwilliges Engagement, ein soziales Jahr oder andere ähnliche Aktivitäten wirken sich auch positiv auf die Bewerbung aus. Da sich bei der Kaderschmiede jedes Jahr die besten Abiturienten aus ganz Deutschland bewerben, sind deine Erfolgschancen mit einem herausragenden Abitur am besten. Die Semesterbeiträge betragen hier 174,90 Euro.

Einen Erfahrungsbericht zum Studium an der Uni Mannheim findest du in diesem Video.

Frankfurt School of Finance and Management

Frankfurt

Die Frankfurt School of Finance & Management ist neben der WHU – Otto Beisheim School of Management die führende private Hochschule für Wirtschaftsstudiengänge in Deutschland. Besonders bekannt ist sie für ihre Spezialisierung auf den Finanzsektor und ist damit die ideale Anlaufstelle für Karrieren in Investment Banking, Asset Management oder Private Equity. Für den Bachelor of Science gibt es drei verschiedene Studiengänge und einige weitere für den Bachelor of Arts. Am relevantesten sind hier der Bachelor in Business Administration, der Bachelor in Computational Business Analytics und der Bachelor in Management, Philosophy & Economics.

In dem Auswahlverfahren für die Frankfurt School werden der Numerus Clausus und studienbegleitende Berufstätigkeiten berücksichtigt. Zusätzlich gibt es einen Test für deine Englischkenntnisse und ein Interview, um dich persönlich kennenzulernen. Als eine der führenden Hochschulen in ganz Europa betragen die Studiengebühren pro Semester 6.950 Euro. Mit Stipendien, BAföG und umgekehrten Generationenverträgen können diese Kosten und der Zahlungsweg individuell angepasst werden.

Zwei Erfahrungsberichte zum Studium an der FSFM mit Teilnehmenden aus dem Elite-Coaching by pumpkin findest du übrigens hier.

Goethe Universität

Universität1

Mit ihrem Standort in Frankfurt am Main, Deutschlands führender Wirtschaftsstadt, gehört die Goethe Universität zu den besten staatlichen Universitäten des Landes. Sowohl in nationalen, als auch internationalen Rankings ist sie häufig zu sehen und ist besonders bekannt für ihre Ausrichtung auf das Investment Banking. So haben wir in unserem exklusiven Investment Banking Report eine überraschend hohe Anzahl an Investment-Banking-Einsteigern von der Goethe Universität verzeichnen können.

Mit dem Studiengang Wirtschaftswissenschaften kannst du deinen Bachelor of Science abschließen und wirst dich mit vielen verschiedenen Bereichen der Wirtschaft auseinandersetzen. Nach deinem ersten Studienjahr wählst du einen der Schwerpunkte “Finance & Accounting”, “Management” oder “Economics” und steuerst dein Studiums so mehr Richtung BWL oder VWL. Im Bewerbungsverfahren ist wie bei den meisten staatlichen Universitäten dein Abiturschnitt und außerschulisches Engagement gefragt. Mit einem Abitur-Schnitt von 1,X hast du in den letzten Jahren immer eine Zusage erhalten.

Interessanter Fakt: An der Goethe Uni kannst du auch mit einem Fach-Abitur studieren. Allerdings gehört die Goethe Universität mit einem Semesterbeitrag von 369,89 Euro zu einer der teureren staatlichen Universitäten.

Unter diesem Link findest du einen Erfahrungsbericht von einem unserer Mitglieder.

Ludwig-Maximilians-Universität-München

Universität2

Im Süden von Deutschland liegt eine der führenden Universitäten Europas: die Ludwig-Maximilians-Universität München. Diesen Ruf hat sie ihren internationalen Spitzenforschungen und ihrer starken fachlichen Aufstellung zu verdanken.

An der LMU kannst du sowohl BWL als auch VWL studieren – beide Studiengänge genießen großes Prestige in der Wirtschaft. Aufgrund des Standortes eignet sich die LMU vor allem für eine Karriere im Consulting, da viele große Strategieberatungen ein Office oder gar ihren Deutschlandsitz in München haben. Für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre kann sich jeder bewerben, allerdings lag der Numerus Clausus in den letzten Jahren bei etwa 2,2. Pro Semester bezahlst du einen Beitrag von 129,40 Euro.

EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Webinar

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht ist eine private, staatlich anerkannte Universität aus Deutschland. Besonders bekannt ist sie für ihren Fokus auf Auslandserfahrungen, die große Anzahl an Partneruniversitäten und dem starken Praxisbezug durch namhafte Partnerunternehmen.

Deinen Bachelor of Science kannst du mit dem englischen Studiengang Betriebswirtschaftslehre absolvieren. Um dich zu bewerben, brauchst du nur dein Abiturzeugnis und einen Lebenslauf hochzuladen. Im Kennenlerngespräch wird danach entschieden, ob du für das Studium aufgenommen wirst. Die EBS verlangt 6.950 Euro pro Semester, doch bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten um diesen Summe zu begleichen. Obgleich der Ruf der EBS aufgrund einiger Skandale über die letzten Jahre gelitten hat, ist sie immer noch eine spannende Möglichkeit für ein Wirtschafts-Studium.

ESB Business School

Frankfurt

Die einzige Fachhochschule in unserer Liste ist die ESB Business School in Reutlingen. Mit kleinen Lerngruppen, Kontakten zu führenden Unternehmen und internationalen Dozenten gewinnt sie jedes Jahr eine Vielzahl an Neuzugängen. International Business und International Management sind hier die relevantesten Studiengänge. Auf eigenen Wunsch kannst du hier auch vier Semester im Ausland verbringen und einen Double Degree mit der Partnerhochschule erwerben – ein vor allem für international tätige Konzerne und Beratungen sehr interessanter Abschluss.

Für die Bewerbung müssen der Abiturschnitt und hervorragende Englischkenntnisse vorgewiesen werden. Praktische Arbeitserfahrung, internationale Erfahrung und soziales Engagement werden deine Bewerbung auch positiv beeinflussen. Die Semesterbeiträge betragen hier 163,50 Euro.

Universität zu Köln

Universität 3

Ihren guten Ruf genießt die Universität Köln für Studienfächer wie Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre. Bei der WirtschaftsWoche und Times Higher Education in Deutschland ist sie unter den Top-5 Universitäten in Deutschland gelistet.

Auch hier ist jeder willkommen und kann sich bewerben. Dabei ist allerdings zu beachten, dass der Numerus Clausus abhängig von dem Winter- und Sommersemester, zwischen 1,9 und 2,1 liegt. Köln bietet Studierenden viele Möglichkeiten, neben dem Universitätsalltag eine spannende Zeit zu haben – umso wichtiger ist es, dass du während deines Studiums deine hohen beruflichen Ziele nicht außer Sicht lässt. Der Semesterbeitrag liegt bei rund 280,95 Euro.

Ein pumpkin-Mitglied wird dir in diesem Video mehr über seine Erfahrung und die Universität Köln berichten.

Wirtschaftsuniversität Wien

Universität 4

Die Wirtschaftsuniversität Wien gehört weltweit zu den angesehensten Bildungsinstitutionen im Bereich Wirtschaft. Besonders bekannt ist sie für ihren Fokus auf internationale Partneruniversitäten, Unternehmensnähe und Projektarbeit.

An der WU Wien kannst du dich für den Bachelor zwischen den drei Studiengängen Wirtschafts- und So­zi­al­wis­sen­schaf­ten (WiSo), dem englischen Studiengang Business and Economics (BBE) oder Wirtschaftsrecht (BA WiRe) entscheiden. Insgesamt beginnen an der WU Wien pro Jahr mehrere Tausend Studierende ihr Studium.

Eine weitere Besonderheit bei der WU Wien ist, dass der Numerus Clausus bei den Bewerbungen keine große Rolle spielt. Mit einem schriftlichen Test werden die qualifiziertesten Bewerber für den Studiengang ausgewählt. Die Studiengebühren betragen pro Semester 363,36 Euro. Mehr über den Studiengang erfährst du auch in folgendem Video.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Uni

Besonders für Studierende mit dem Ziel der Unternehmensberatung ist die Westfälische Wilhelms-Universität Münster eine interessante Option. Hier kannst du dich zwischen den Studiengängen Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre entscheiden.

Der Numerus Clausus liegt für die Bewerber abhängig von dem Winter- und Sommersemester zwischen 2,1 und 2,3. Im Vergleich zu vielen anderen staatlichen Target-Unis wird hier somit mehr Studieninteressenten die Möglichkeit gegeben, sich zu bewerben. Der Semesterbeitrag liegt hier bei 301,18€.

Zusammenfassung

Uni

Ein bedeutungsvoller Schritt deiner Karriere ist es, dich bei Target-Universitäten zu bewerben. Diese Entscheidung wird es dir erleichtern, relevante Praktika zu bekommen und dir so eine Vielzahl an interessanten Berufsmöglichkeiten offen zu halten. Die Hochschulen aus diesem Artikel ermöglichen es dir, den optimalen Start ins Wirtschafts-Studium zu meistern – dank ihrer unterschiedlichen Aufnahmekriterien wirst du vermutlich bei einer von ihnen einen Platz erhalten, wenn du dich bewirbst.

FAQ

Target Unis sind Hochschulen, die bei Top-Arbeitgebern besonders anerkannt und geschätzt werden, insbesondere im Bereich Wirtschaftswissenschaften, BWL und International Management. Abschlüsse von diesen Universitäten gelten als Qualitätsmerkmal und erhöhen die Chancen auf eine Karriere bei renommierten Unternehmen.

Eine Target Uni zeichnet sich durch exzellente Lehrstandards, eine herausragende Reputation in der akademischen Gemeinschaft, enge Verbindungen zu Top-Arbeitgebern, hohe Einstiegsgehälter der Absolventen und starke internationale Netzwerke aus. Zudem bieten sie oft spezialisierte Studiengänge wie International Management, die auf globale Karrieren vorbereiten.

Informationen zu Target Unis findest du durch Rankings in Fachzeitschriften, Alumni-Netzwerke, Karrieremessen, hier bei pumpkin und durch direkte Gespräche mit Unternehmen und aktuellen Studierenden. Auch Foren und soziale Netzwerke, die sich auf Wirtschaftsstudien und Karriereplanung fokussieren, können wertvolle Einblicke bieten.

Ein Abschluss von einer Target Uni kann dir entscheidende Vorteile im Wettbewerb um begehrte Positionen bei Top-Arbeitgebern verschaffen. Diese Unis bieten nicht nur eine hervorragende Ausbildung, sondern auch exklusive Networking-Möglichkeiten, Praktika und Rekrutierungsveranstaltungen mit führenden Unternehmen.

Studiengänge wie International Management an einer Target Uni bereiten dich speziell auf die Herausforderungen und Chancen in global agierenden Unternehmen vor. Neben interkulturellen Kompetenzen und globaler Wirtschaftsexpertise profitierst du von internationalen Austauschprogrammen, Partnerschaften mit Universitäten weltweit und Zugang zu einem globalen Alumni-Netzwerk.

Während exzellente akademische Leistungen eine Grundvoraussetzung sind, suchen Target Unis auch nach Kandidaten mit außerschulischen Engagements, Führungserfahrung, internationaler Erfahrung und einer starken Motivation für das gewählte Studienfeld. Persönliche Statements und Empfehlungsschreiben spielen ebenfalls eine wichtige Rolle im Bewerbungsprozess.

Neben hervorragenden Noten solltest du dich in relevanten Projekten, Wettbewerben oder ehrenamtlichen Tätigkeiten engagieren, die deine Leidenschaft für Wirtschaftswissenschaften und deine Führungsqualitäten unterstreichen. Internationale Erfahrungen wie Auslandssemester oder Sprachkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil. Bereite dich sorgfältig auf den Bewerbungsprozess vor und nutze alle verfügbaren Ressourcen zur Vorbereitung auf Auswahlgespräche und Tests.

Unsere neusten Beiträge:

Frankfurt

Blogartikel : Erfolgs-Auswertung: Was machen die ersten 250 pumpkincareers-Teilnehmenden heute?

Anfang 2020 haben wir pumpkincareers gegründet, um ambitionierte Studierende optimal auf eine Karriere im Investment Banking und der Unternehmensberatung vorzubereiten. Mit unserem erstklassigen Coaching-Programm und unserer einzigartigen Community unterstützen wir sie täglich.
Seit dem Start im Jahr 2020 haben sich bereits 250 Teilnehmende für eine gemeinsame Zusammenarbeit entschieden, um ihre hohen Ziele zu erreichen. Gemeinsam haben wir bereits viele unerwartete Erfolge gefeiert!

Erfolg- & Zufriedenheits-Report der pumpkincareers-Teilnehmenden: Lohnt sich unser Coaching?

Vor etwa drei Jahren haben wir pumpkincareers gegründet, mit dem Ziel, ein einzigartiges Coaching-Programm, Inhalte und eine ambitionierte Community zu schaffen. Seitdem haben wir hart daran gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen. Bis Ende Mai 2023 haben 1.717 Personen an unseren Programmen teilgenommen. Pumpkincareers hat über 500 Trustpilot-Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,8 von 5 Sternen erhalten und über 100 Videos mit Teilnehmenden auf YouTube veröffentlicht.

Passend zu diesem Artikel empfehlen wir dir:

Der Investment Banking Analyst Report

Im Rahmen dieses kostenfreien Reports haben wir die LinkedIn-Profile sämtlicher Personen analysiert, die 2019 bis Anfang 2021 bei einer der folgenden Firmen in Frankfurt a.M. als Investment Banking Analysten eingestiegen sind: Goldman Sachs, Morgan Stanley, JP Morgan, Bank of Amerika, Citi, Credit Suisse, Deutsche Bank, UBS, Barclays, Rothschild und Lazard.

In diesem exklusiven Report erfährst du anhand von realen Beispielen die genauen Kriterien, die du benötigst, um nach deinem Studium bei einer führenden Investment Bank einzusteigen.

© 2021 | pumpkincareers.com | Impressum | Datenschutz