Lernmethoden für das Studium

Studium | Lesezeit: 5 Minuten

Du möchtest deine Herangehensweise an die Klausurenphase effizienter gestalten oder es steht bald eine Klausur in deinem Wirtschaftsstudium an und du fühlst dich noch nicht ausreichend vorbereitet? Dann bist du hier genau richtig! In dem folgenden Artikel werden wir dir die verschiedenen Techniken vorstellen, um dich optimal in allen Hinsichten auf deine Klausurenphase vorzubereiten.

Inhaltsverzeichnis

Warum sind Lernmethoden sinnvoll?

Insbesondere bei einem Studiengang wie Betriebswirtschaftslehre spielen gute Noten eine entscheidende Rolle, um sich von der Masse abzuheben. Die meisten Studierenden verbringen die ersten Monate ihres Semesters mit Freizeitaktivitäten und besuchen die Universität eher selten. Wenn die Klausuren näher rücken, lernen sie in den letzten Wochen sehr intensiv mit einem sehr starken Zeitdruck und meist für mehrere Stunden am Stück. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für Flüchtigkeitsfehler in der Klausur, einem Blackout oder mentalen Zusammenbrüchen. Mit unserer Lernmethode wirst du entspannter, effizient und strukturiert auf die Klausuren vorbereitet sein.

Tagesablauf in der Lernphase

Lernmethoden für das Studium, Tagesablauf

Jede Vorlesung und jedes Studienfach hat ein Skript. Diese Inhalte sollen alle Studierenden auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten. Während der Vorlesungen stellt der oder die Professor*in lediglich diesen vorgegebenen Skript-Inhalt vor. Auch wenn im Laufe der Vorlesung einiges an Wissen, Erklärungen oder persönliche Präferenzen angesprochen werden, werden diese in der Klausur meist nicht abgefragt. Dementsprechend ist es ratsam, sich nicht lange mit diesen Vorlesungen aufzuhalten und stattdessen das eigenständige Lernen zu perfektionieren.

Jeder Studierende hat einen Zugriff auf dieses Skript bzw. die Präsentationen. Du solltest also bei deiner Vorbereitung nach deinem Lernplan die Skripte zusammenfassen und die verschiedenen Themenbereiche durchgehen.

Nichtsdestotrotz solltest du dir ein paar Stunden pro Woche einplanen, welche du in Vorlesungen verbringen wirst. An Übungen, Mentorien / Tutorien und vereinzelten Vorlesungen, welche nicht aufgezeichnet werden, solltest du teilnehmen. Hier kannst du dein theoretisches Wissen aus dem Skript anwenden. Auch werden diese Übungen meist von den Professoren erstellt, welche am Ende für die Klausuren verantwortlich sind.

Welche Vorlesungen sind relevant?

Lernmethoden für das Studium, Welche Vorlesungen sind relevant

Jede Vorlesung und jedes Studienfach hat ein Skript. Diese Inhalte sollen alle Studierenden auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten. Während der Vorlesungen stellt der oder die Professor*in lediglich diesen vorgegebenen Skript-Inhalt vor. Auch wenn er im Laufe der Vorlesung einiges Wissen, Erklärungen oder persönliche Präferenzen anspricht, werden diese in der Klausur meist nicht abgefragt. Dementsprechend ist es ratsam, sich nicht lange mit diesen Vorlesungen aufzuhalten und stattdessen das eigenständige Lernen zu perfektionieren.

Jeder Studierende hat einen Zugriff auf dieses Skript bzw. die Präsentationen. Du solltest also bei deiner Vorbereitung nach deinem Lernplan die Skripte zusammenfassen und die verschiedenen Themenbereiche durchgehen.

Nichtsdestotrotz solltest du dir ein paar Stunden pro Woche einplanen, welche du in Vorlesungen verbringen wirst. An Übungen, Mentorien / Tutorien und vereinzelten Vorlesungen, welche nicht aufgezeichnet werden, solltest du teilnehmen. Hier kannst du dein theoretisches Wissen aus dem Skript anwenden. Auch werden diese Übungen meist von den Professoren erstellt, welche am Ende für die Klausuren verantwortlich sind.

Der Tag der Klausur

Lernmethoden für das Studium, Der Tag der Klausur

An dem Tag vor deiner Klausur solltest du früh aufhören zu lernen, ungefähr gegen 17:30 Uhr. So bist du während der Klausur fit und kannst dich ausreichend konzentrieren. Direkt im Anschluss ist die Erstellung einer Checkliste für den bevorstehenden Tag sehr hilfreich. Dort solltest du dokumentieren, wann du aufstehen wirst, was du frühstückst und was du in die Klausur mitnehmen wirst. So kannst du früh schlafen gehen und hast 10 – 11 Stunden Zeit, um zu schlafen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du deinen Schlafrhythmus in den Wochen davor darauf angepasst hast.

Nachdem du einen entspannten Morgen verbracht hast, kannst du 20 oder 30 Minuten vor der Klausur die kurze Zusammenfassung final durchgehen, um dein Wissen aufzufrischen. Auf dem Weg zu der Klausur ist es ratsam keine Musik zu hören, um dich zu entspannen und abzuschalten.

Kurz vor der Klausur und noch gar nicht gelernt

Lernmethoden für das Studium, Kurz vor der Klausur und noch gar nicht gelernt

Solltest du bereits kurz vor deiner Klausur stehen und hast dich nicht ausreichend vorbereitet, dann solltest du dir zunächst klar machen, wovor du genau Angst hast und was die schlimmste Ausgangssituation ist. So kannst du dich entspannen und nüchtern an die Klausur herangehen. Ruhiges und reguliertes Ein- und Ausatmen wird dir auch dabei helfen.

Die Bearbeitung der Klausur

Lernmethoden für das Studium, die Bearbeitung der Klausur

Während der Schulzeit wurde vermittelt, nach der Austeilung von Klausuren zuallererst die Aufgaben gründlich und Schritt für Schritt durchzulesen. In der Universität gibt es jedoch häufig nicht genügend Zeit dafür. Dementsprechend ist es ratsam direkt mit der ersten Aufgabe anzufangen und sich chronologisch durch die Klausur zu arbeiten. Natürlich können Fragestellungen aufkommen, zu denen dir nicht direkt etwas einfällt. Diese solltest du vorerst überspringen, deutlich markieren und später zu ihnen zurückkommen.

Zusammenfassung:

Mit einem ausgearbeiteten Semesterplan kannst du dich optimal auf die Klausurenphase in einem Wirtschaftsstudiengang vorbereiten. Dieser besteht aus verschiedenen Phasen, Lernmethoden und kleineren Tricks. So kannst du beruhigt in dein Semester starten und in deinem eigenen Tempo lernen.

FAQ

Wie schaffe ich es so diszipliniert zu bleiben?
Für unsere Mitglieder haben wir jede Woche einen Call für genau dieses Thema. Unser Mindset-Coach wird alle offenen Fragen dazu beantworten und jeden auf seinem Karriereweg begleiten. Wenn du dich auch für diese Unterstützung interessierst, bewirb dich jetzt für die kostenfreie Status-Quo Analyse.
Hat Pumpkin eine Kalendervorlage, um diese Tagesstruktur zu planen?

Mit unseren Coaches erstellen Mitglieder einen individuellen Kalender, um alle Aktivitäten effizient zu planen. Dieser wird regelmäßig überarbeitet und deiner Situation angepasst. Für dieses Anliegen haben wir wöchentlich mindestens einen Call, um allen Mitgliedern diese Unterstützung zu ermöglichen.

Was kann ich tuen um den ganzen Tag so konzentriert zu bleiben?
Auf seinem YouTube Kanal hat David bereits dieses Video zu diesem Thema hochgeladen. Dort berichtet er von seinen persönlichen Erfahrungen und welche Methode sich über die letzten Jahre bewährt hat.

Unsere neusten Beiträge:

Gap-Year Titelbild

Gap-Year zwischen Bachelor und Master: Darauf musst du achten!

Viele Wirtschafts-Studierende steigen nicht nach ihrem Bachelor ein, sondern absolvieren danach noch einen Master. Oft wird dieser Master nicht direkt an den Bachelor angehängt, sondern beginnt erst nach einem Jahr. In der Zwischenzeit wird ein Gap-Year gemacht, in dem oft mehrere Praktika sowie ein ausgedehnter Urlaub auf der Todo-Liste stehen. In diesem Artikel lernst du, worauf du bei diesem Gap Year besonders achten musst.

Eine Übersicht über das Privat Equity - Alles was du wissen musst, Titelbild

Eine Übersicht über das Private Equity

Die Zusammenstellung des operativen Geschäfts der Investment Bank und des Projektgeschäfts der Unternehmensberatung stellt für viele Wirtschaftsstudierende eine reizvolle Herausforderung dar. Durch das sogenannte Private Equity erhalten Manager eines Unternehmens selber die Möglichkeit, in die Rolle eines Unternehmers zu steigen und vereinen die wesentlichen Elemente der beiden zuvor genannten Berufsfelder.

In dem folgenden Artikel erfährst du genau, was Private Equity ist, warum es wirklich so attraktiv ist und welche Einstiegsmöglichkeiten sich in dem kompetitiven Umfeld bieten.

Spring Weeks: Eine Übersicht für Bewerber:innen, Titelbild

Spring Weeks: eine Übersicht für alle Deutschen Studierenden

Viele Studierende erhoffen sich nach dem Studium im Investment Banking zu arbeiten. Dieses Vorhaben ist für besonders ambitionierte Studierende bereits nach dem ersten Semester möglich. Durch die Spring Weeks erhalten Studierende aus ganz Europa in einem 1-2 wöchigen Programm die Möglichkeit, sich mit den führenden Unternehmen der Wirtschaft vertraut zu machen. Im Zuge dessen können sich die teilnehmenden Studierenden für ein späteres Praktikum bei einem dieser prestigereichen Unternehmen empfehlen. In dem folgenden Artikel erfährst du detailliert, wie die Spring Weeks ablaufen, wie der Bewerbungsprozess abläuft und welches Profil du mitbringen solltest, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Bewerbung zu maximieren.

Passend zu diesem Artikel empfehlen wir dir:
Der Investment Banking Analyst Report

Im Rahmen dieses kostenfreien Reports haben wir die LinkedIn-Profile sämtlicher Personen analysiert, die 2019 bis Anfang 2021 bei einer der folgenden Firmen in Frankfurt a.M. als Investment Banking Analysten eingestiegen sind: Goldman Sachs, Morgan Stanley, JP Morgan, Bank of Amerika, Citi, Credit Suisse, Deutsche Bank, UBS, Barclays, Rothschild und Lazard.

In diesem exklusiven Report erfährst du anhand von realen Beispielen die genauen Kriterien, die du benötigst, um nach deinem Studium bei einer führenden Investment Bank einzusteigen.

© 2021 | Pumpkincareers.com | Impressum | Datenschutz